Sie sind nicht angemeldet.

Lucija[SotD]

Reservist

Beiträge: 3 508

Vorname: Silvia

WoW Name: Lúcija

WoW Klasse: Schamane

  • Nachricht senden

161

23.07.2009, 11:27

Extrem...

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

162

29.07.2009, 11:03

You-Tube-Star Buddy Ogün findet Politik zwar behindert, aber wenn man sie nicht pflegt, wird sie ja noch behinderter. Is' klar, oder? :D
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Wari

Erleuchteter

Beiträge: 1 448

Vorname: Florian

WoW Name: Wari

WoW Klasse: Priester

  • Nachricht senden

163

30.07.2009, 12:39

So, Ulla Schmidt´s Auto ist wieder da. Die ganze Karre war verwanzt und man hat das Gespräch der Diebe mitgeschnitten.

Spiegel.de hat die besten Stellen mal übersetzt und niedergeschrieben. Ich habe gut gelacht muss ich sagen:

Mann 1: "Los steig ein, Carlos!"
Mann 2: "Geht nicht, Tür ist abgeschlossen!"
Mann 1: "Quatsch, hier, hab doch gerade … Wieso ist denn die Tür abgeschlossen?"
Mann 2: "Sag ich doch!"
Mann 1: "Hey, Javier, hilf uns mal!"
Mann 3: "Ihr werdet doch noch eine Autotür auf… Mann, was ist das denn?"
Mann 2: "Also, jetzt mal alle zusammen. Auf drei … Eins, zwei, drei!"
(Schweres Schnaufen, Türgeräusch. Motor wird gestartet.)

Der Mitschnitt zeichnet im Folgenden auf: Fahrtgeräusche des, wie klar wird, tatsächlich massiv gepanzerten Wagens; ein Gespräch von Mann 1 und Mann 2 über iberischen Schinken und warum "Carla, die kleine Brünette aus Teulada" ein "Früchtchen" ist. Dann immer länger werdende Pausen, die Männer scheinen angespannt.

Mann 2: "Warum fährst du so langsam, schläfst du ein, oder was?"
Mann 1: "Ich fahre langsam, damit ich nicht bremsen muss."
Mann 2: "Spinnst du? Die Karre hat doch Bremsen!"
Mann 1: "Der Wagen hat den Bremsweg von die Spaceshuttle."
Mann 3: "Dem Spaceshuttle."
Mann 1: "Meinetwegen."
Mann 2: "Iiiii!"
Mann 1: "Was ist los! Erschreck mich doch nicht so! Ich hätte beinahe gebremst!"
Mann 2: "Tu das weg, tu das weg!"
Mann 3: "Ist doch nur Zahnseide."
Mann 1: "Wer macht denn so was? Zahnseide auf der Kopflehne!"

Das Gespräch wird lebendiger, die Diebe spekulieren über den Verkaufspreis ("100.000 Euro Minimum!") und dass dieser "Berliner Rap-Fuzzi, Buschidu oder so ähnlich" sicher "so was haben will". Das Radio wird eingeschaltet, kurze Zeit später laufen erste Meldungen zum Diebstahl der Staatslimousine.

Mann 1: "Wer ist Uuh La Schmidt"
Mann 2: "La Schmidt wie La Palma?"
Mann 1: "Nein, diese Señora, wer ist das?"
Mann 2: "Keine Ahnung, aber sie muss stark sein wie ein Pferd!"
Mann 1: "Bei den Türen!" (Lachen)

Der Wagen kommt zum Stehen. Das Radio wird ausgeschaltet. Es wird an die Tür geklopft. Stimmengewirr. Geruckel an der Tür. Flüche. Geruckel. Zwei Männer steigen ein.

Mann 4: "Rutsch mal!"
Mann 3: "Vorsicht, hier ist überall Zahnseide."
Mann 4: "Iiiii, wer macht denn so was?"
Mann 1: "Uuh La Schmidt"
Mann 4: "Wer?"
Mann 5: "Seid ihr blöd im Kopf?"
Mann 2: "Warum?"
Mann 5: "Eine gepanzerte Limousine! Willst du, dass wir absaufen auf der Fähre?!"
Mann 2: "Äh, also …"
Mann 5: "Und die Türen gehen schwerer auf als ein zugefrorenes Kühlschrankfach."
Mann 1: "Ein Eis wär gut …"
Mann 5: "Klappe! Ihr bringt den Schlitten zurück!"
Mann 2: "Was?"
Mann 5: "Die Karre muss weg. Die Sache ist außerdem viel zu heiß!"
Mann 1: "Apropos, so ein Eis …"
Mann 5: "Und vergesst nicht, alles perfekt saubermachen!"
Mann 3: "Mit Zahnseide!" (Lachen)

Dies sind die prägnantesten Stellen aus dem 19-stündigen Tonband.


Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf…,639114,00.html
Wenn Handball so einfach wäre, würde es ja Fußball heißen!!!

Beiträge: 2 616

Vorname: Thomas

WoW Name: Papstanubis

WoW Klasse: Priester

  • Nachricht senden

164

30.07.2009, 22:46

Ich hab da was lustiges entdeckt:

Quelle: http://derstandard.at/1246543318374/Groo…YouTube-Kracher


Groovende Brautjungfern, swingende Trauzeugen und ein Purzelbaum schlagender Bräutigam machen Hochzeit zum YouTube-Hit

Wer glaubt, dass der Einzug der Hochzeitsgäste, Trauzeugen und des Paars in die Kirche immer getragen und mit ernster Mine vonstatten gehen muss, irrt gewaltig. Jill Peterson und Kevin Heinz aus Minnesota haben ihre Hochzeit in ein Spektakel verwandelt, das alle Hochzeitskomödien in den Schatten stellt.







Das Video ist damit zurecht ein Hit auf YouTube und wurde bereits fast zwölf Millionen Mal angesehen. Sogar ins Fernsehen haben es die tanzenden Hochzeitsgäste mit ihrer Performance bereits geschafft. Das Original-Video kann in hoher Qualität nur direkt auf YouTube angesehen werden, auf der Video-Plattform kursieren aber bereits unzählige Kopien. (red)
.
Armory Link
.
Annuntio vobis gaudium magnum - Habemus Papam qui sibi imposuit nomen ANUBIS I

Alucard[SotD]

Reservist

Beiträge: 1 268

Vorname: Viktor

WoW Name: Monotonus

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

165

31.07.2009, 02:01

So, Ulla Schmidt´s Auto ist wieder da. Die ganze Karre war verwanzt und man hat das Gespräch der Diebe mitgeschnitten.

Spiegel.de hat die besten Stellen mal übersetzt und niedergeschrieben. Ich habe gut gelacht muss ich sagen:

Mann 1: "Los steig ein, Carlos!"
Mann 2: "Geht nicht, Tür ist abgeschlossen!"
Mann 1: "Quatsch, hier, hab doch gerade … Wieso ist denn die Tür abgeschlossen?"
Mann 2: "Sag ich doch!"
Mann 1: "Hey, Javier, hilf uns mal!"
Mann 3: "Ihr werdet doch noch eine Autotür auf… Mann, was ist das denn?"
Mann 2: "Also, jetzt mal alle zusammen. Auf drei … Eins, zwei, drei!"
(Schweres Schnaufen, Türgeräusch. Motor wird gestartet.)

Der Mitschnitt zeichnet im Folgenden auf: Fahrtgeräusche des, wie klar wird, tatsächlich massiv gepanzerten Wagens; ein Gespräch von Mann 1 und Mann 2 über iberischen Schinken und warum "Carla, die kleine Brünette aus Teulada" ein "Früchtchen" ist. Dann immer länger werdende Pausen, die Männer scheinen angespannt.

Mann 2: "Warum fährst du so langsam, schläfst du ein, oder was?"
Mann 1: "Ich fahre langsam, damit ich nicht bremsen muss."
Mann 2: "Spinnst du? Die Karre hat doch Bremsen!"
Mann 1: "Der Wagen hat den Bremsweg von die Spaceshuttle."
Mann 3: "Dem Spaceshuttle."
Mann 1: "Meinetwegen."
Mann 2: "Iiiii!"
Mann 1: "Was ist los! Erschreck mich doch nicht so! Ich hätte beinahe gebremst!"
Mann 2: "Tu das weg, tu das weg!"
Mann 3: "Ist doch nur Zahnseide."
Mann 1: "Wer macht denn so was? Zahnseide auf der Kopflehne!"

Das Gespräch wird lebendiger, die Diebe spekulieren über den Verkaufspreis ("100.000 Euro Minimum!") und dass dieser "Berliner Rap-Fuzzi, Buschidu oder so ähnlich" sicher "so was haben will". Das Radio wird eingeschaltet, kurze Zeit später laufen erste Meldungen zum Diebstahl der Staatslimousine.

Mann 1: "Wer ist Uuh La Schmidt"
Mann 2: "La Schmidt wie La Palma?"
Mann 1: "Nein, diese Señora, wer ist das?"
Mann 2: "Keine Ahnung, aber sie muss stark sein wie ein Pferd!"
Mann 1: "Bei den Türen!" (Lachen)

Der Wagen kommt zum Stehen. Das Radio wird ausgeschaltet. Es wird an die Tür geklopft. Stimmengewirr. Geruckel an der Tür. Flüche. Geruckel. Zwei Männer steigen ein.

Mann 4: "Rutsch mal!"
Mann 3: "Vorsicht, hier ist überall Zahnseide."
Mann 4: "Iiiii, wer macht denn so was?"
Mann 1: "Uuh La Schmidt"
Mann 4: "Wer?"
Mann 5: "Seid ihr blöd im Kopf?"
Mann 2: "Warum?"
Mann 5: "Eine gepanzerte Limousine! Willst du, dass wir absaufen auf der Fähre?!"
Mann 2: "Äh, also …"
Mann 5: "Und die Türen gehen schwerer auf als ein zugefrorenes Kühlschrankfach."
Mann 1: "Ein Eis wär gut …"
Mann 5: "Klappe! Ihr bringt den Schlitten zurück!"
Mann 2: "Was?"
Mann 5: "Die Karre muss weg. Die Sache ist außerdem viel zu heiß!"
Mann 1: "Apropos, so ein Eis …"
Mann 5: "Und vergesst nicht, alles perfekt saubermachen!"
Mann 3: "Mit Zahnseide!" (Lachen)

Dies sind die prägnantesten Stellen aus dem 19-stündigen Tonband.


Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf…,639114,00.html


göttlich XD
Watching television is like taking black spray paint to your third eye.

Moruk[SotD]

Reservist

Beiträge: 2 893

Vorname: Steven

WoW Name: Urmon

WoW Klasse: Todesritter

  • Nachricht senden

166

04.08.2009, 17:08

Weil Mohammed Sheikh an seinem Arbeitsplatz sein Handy aufgeladen hatte, hat seine Firma ihn fristlos entlassen. Die Kosten des Stroms: 0,00014 Euro.

Grossbild

Kündigung wegen Stromklaus: Wollte ein Mitarbeiter seiner Firma einen ganzen Euro an Stromkosten "klauen", müsste er jahrelang jeden Arbeitstag sein Handy aufladen. (Foto: iStock)

Kein Vergehen zu gering, kein Gegenstand zu banal: Wieder sorgt ein Kündigungsprozess für Aufsehen, gegen den der Emmely-Prozess um gestohlene Pfandbons im Wert von 1,30 Euro oder der um ein weggeworfenes Kinderbett geradezu wie Kapitalverbrechen wirken.

Diesmal geht es um umgerechnet 0,014 Cent. Diese stolze Summe, das hat ein Fachingenieur errechnet, verschlingt eine Akku-Ladung für ein leeres Handy an Strom. 0,014 Cent, das sind ganze 0,00014 Euro. Wollte ein Mitarbeiter seiner Firma einen ganzen Euro an Stromkosten "klauen", müsste er jahrelang jeden Arbeitstag sein Handy aufladen.
If I can't eat it, bang it, or bet on it, it's not in my phone

fanTi[SotD]

Ritter & Spamlord

Beiträge: 12 734

Vorname: Lutz

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

167

04.08.2009, 17:20

Mal wieder ein Bild lächerlicher Wirtschaft...
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater Dir, deine Macht reichst du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein Heiliges Band, wir waten durch ein Meer voll Blut, gib uns dafür Kraft und Mut!

Warzolan[SotD]

Ausgestossener

Beiträge: 2 420

Vorname: K

WoW Name: Warzolan

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

168

06.08.2009, 05:40

Weil Mohammed Sheikh an seinem Arbeitsplatz sein Handy aufgeladen hatte, hat seine Firma ihn fristlos entlassen. Die Kosten des Stroms: 0,00014 Euro.

Grossbild

Kündigung wegen Stromklaus: Wollte ein Mitarbeiter seiner Firma einen ganzen Euro an Stromkosten "klauen", müsste er jahrelang jeden Arbeitstag sein Handy aufladen. (Foto: iStock)

Kein Vergehen zu gering, kein Gegenstand zu banal: Wieder sorgt ein Kündigungsprozess für Aufsehen, gegen den der Emmely-Prozess um gestohlene Pfandbons im Wert von 1,30 Euro oder der um ein weggeworfenes Kinderbett geradezu wie Kapitalverbrechen wirken.

Diesmal geht es um umgerechnet 0,014 Cent. Diese stolze Summe, das hat ein Fachingenieur errechnet, verschlingt eine Akku-Ladung für ein leeres Handy an Strom. 0,014 Cent, das sind ganze 0,00014 Euro. Wollte ein Mitarbeiter seiner Firma einen ganzen Euro an Stromkosten "klauen", müsste er jahrelang jeden Arbeitstag sein Handy aufladen.
Das kam doch neulich bei SternTV oder sowas....ja bitter.. als ebenbürtiges Beispiel steht da noch diese Frau, die bei Lidl rausgeflogen ist, weil sie angeblich Pfandbons im Wert von 1,25€ "unterschlagen" hat...
Ich hab nen Freund der Regionalleiter für einige Lidl Filialen ist... die fahren schon schöne Geschütze auf da...

Freja[SotD]

Ritterin & Spamqueen

Beiträge: 12 250

Vorname: Laura

WoW Name: Freja

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

169

07.08.2009, 09:00

Die haben den wieder eingestellt :)

fanTi[SotD]

Ritter & Spamlord

Beiträge: 12 734

Vorname: Lutz

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

170

07.08.2009, 19:02

Dank Pressedruck...
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater Dir, deine Macht reichst du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein Heiliges Band, wir waten durch ein Meer voll Blut, gib uns dafür Kraft und Mut!

Alucard[SotD]

Reservist

Beiträge: 1 268

Vorname: Viktor

WoW Name: Monotonus

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

171

08.08.2009, 16:40

Die haben den wieder eingestellt :)

der hat jetzt sicher richtig lust weiterzuarbeiten. mit der schönen motivierenden betriebsatmosphäre. :rolleyes:
das passiert halt wenn die wirtschaft noch immer lahm und der überbrückungsbonus so langsam abgefrühstückt ist ^^
Watching television is like taking black spray paint to your third eye.

Alucard[SotD]

Reservist

Beiträge: 1 268

Vorname: Viktor

WoW Name: Monotonus

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

172

10.08.2009, 18:24

Watching television is like taking black spray paint to your third eye.

fanTi[SotD]

Ritter & Spamlord

Beiträge: 12 734

Vorname: Lutz

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

173

10.08.2009, 21:51

häääää
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater Dir, deine Macht reichst du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein Heiliges Band, wir waten durch ein Meer voll Blut, gib uns dafür Kraft und Mut!

Alucard[SotD]

Reservist

Beiträge: 1 268

Vorname: Viktor

WoW Name: Monotonus

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

174

11.08.2009, 01:04

häääää


hmmm?
Watching television is like taking black spray paint to your third eye.

fanTi[SotD]

Ritter & Spamlord

Beiträge: 12 734

Vorname: Lutz

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

175

11.08.2009, 18:05

ich check den artikel nich so ganz
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater Dir, deine Macht reichst du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein Heiliges Band, wir waten durch ein Meer voll Blut, gib uns dafür Kraft und Mut!

Alucard[SotD]

Reservist

Beiträge: 1 268

Vorname: Viktor

WoW Name: Monotonus

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

176

12.08.2009, 00:44

in china gibt es ne art ausnüchterungscamps für inet suchties. in so nem camp ist jetzt einer der patienten zu tode geprügelt worden von den wärtern. scheinbar war das camp nicht lizensiert.
erst nahmen sie ihm sein onlineleben, dann das richtige lol
Watching television is like taking black spray paint to your third eye.

Wari

Erleuchteter

Beiträge: 1 448

Vorname: Florian

WoW Name: Wari

WoW Klasse: Priester

  • Nachricht senden

177

12.08.2009, 07:38

Diese Chinesen und ihr Internet ^^
Wenn Handball so einfach wäre, würde es ja Fußball heißen!!!

Beiträge: 2 877

Vorname: Steffen

WoW Name: Gogorth

WoW Klasse: Paladin

  • Nachricht senden

178

12.08.2009, 12:53

schon bitter

fanTi[SotD]

Ritter & Spamlord

Beiträge: 12 734

Vorname: Lutz

WoW Klasse: -

  • Nachricht senden

179

12.08.2009, 16:48

ach, dann machts sinn..die spinnen die röme..aeh chinesen
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater Dir, deine Macht reichst du uns durch Deine Hand, diese verbindet uns wie ein Heiliges Band, wir waten durch ein Meer voll Blut, gib uns dafür Kraft und Mut!

Lucija[SotD]

Reservist

Beiträge: 3 508

Vorname: Silvia

WoW Name: Lúcija

WoW Klasse: Schamane

  • Nachricht senden

180

17.09.2009, 12:07

Brutales Foul schockt die Fußball-Welt

Ein brutales Foul schockt die Fußball-Welt! In einem Spiel der südafrikanischen Meisterschaft kommt es zu einem der wohl schlimmsten Fouls in der Geschichte. Ein Kicker geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf und bricht seinem Gegenspieler dabei das Schien- und Wadenbein. Das rechte Bein des Spielers wird dabei glatt weggebrochen.


Social Bookmarks