Sie sind nicht angemeldet.

Alyzee2

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Vorname: Frank

WoW Name: Alyzee

WoW Klasse: Druide

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Februar 2011, 15:30

neue Suchtstudie der Landesanstalt für Medien

Hoi,

da wir dieses Thema letztens erst ähh kontrovers hatten wollte ich Euch die Pressemitteilung der Ladesanstalt für Medien vom 16.02. nicht vorenthalten. Demnach ist Computerspielesucht in Deutschland überraschenderweise extrem selten.

Wen es interessiert:

http://www.lfm-nrw.de/aktuell/pressemitt…terspielen.html

Lg

Kopareo[SotD]

SotD Gründer

Beiträge: 8 709

Vorname: Lukas

WoW Name: Kopareo

WoW Klasse: Krieger

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 17:34

Dafür das du so Erwachsen bist, reitest du aber ziemlich lange auf einem Thema rum. Ich könnte dir natürlich nun einfach 20 Links hier reinsetzen von Studien die genau das Gegenteil besagen, dir erklären das Studien eh nie wirklich greifen, da es zu jeder Studie 10 Gegenstudien gibt. Am ende würden wir uns Links, Zitate und Wörter um den Kopf werfen. Daher lass ich es.

Wenn es dir was bringt...viel spass...


Achievement Counter (End Cataclysm): 1271 / 1402 (90%) - 13595 :rank9:
Achievement Counter (Mists of Pandaria): 1634 / 2057 (79%) - 17195 :rank9:
Achievement Counter (Warlords of Draenor): 2236 / 2511 (89%) - 21920 :rank9:
Levelcounter: 62 to go

Alyzee2

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Vorname: Frank

WoW Name: Alyzee

WoW Klasse: Druide

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Februar 2011, 18:27

Ich reite auf gar nichts rum, ich fand den Artikel interessant und hab den hier gepostet. Wofür dieser Bereich ja da ist, es ging nicht darum eine neue Diskussion anzustoßen.

Aber ich werde das Forum in Zukunft nicht mehr besuchen, auf solche Leute hab ich keine Lust.

Syler

Erleuchteter

Beiträge: 1 348

Vorname: Marcel

WoW Name: Syler

WoW Klasse: Schurke

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:25

WIe Kopa immer am rumstänkern ist xD
............................................

Raniara

Profi

Beiträge: 404

Vorname: tege

WoW Name: Raniara

WoW Klasse: Jäger

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:42

Kopa=Schweiz Frank=Deutsch, vielleicht gehn die Eidgenossen auch einfach nicht mehr so oft in die Berge wie die Deutschen, LOS KOPA FÜHR DEIN VOLK AUS DER SUCHT HERAUS
JUST

BRING

IT

Warzolan[SotD]

Ausgestossener

Beiträge: 2 420

Vorname: K

WoW Name: Warzolan

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. Februar 2011, 12:03

Ich fand den Beitrag interessant, Danke fürs posten, Frank.

Alles andere: nc... ;)

Beiträge: 587

Vorname: Uli

WoW Name: Tereknor

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. Februar 2011, 14:01

Lukas...sitz !...^^


So kann es beispielsweise in biografischen Übergangsphasen zu besonders intensivem Spielen kommen.

Das sehe ich eigentlich als potentiell gefährlichsten Aspekt.


17 Prozent von ihnen lassen sich als „extensive Spieler“ bezeichnen, die im Durchschnitt mehr als 90 Minuten pro Tag mit Computerspielen verbringen .

90 min sind schon extensiv...man wie weltfremd sind diese Soziologen-Freaks eigentlich. 6 stunden auf der Dorftankstelle rumlungern oder 4 Stunden TV halte ich hingegen für mehr als bedenklich...^^ Mit 10fachem Taschengeld gäbe es sicher auch mehr Alternativen als den obligatorsichen Schützenverein, oder Fußballclub.
Um manche Delikte zu begreifen, genügt es die Opfer zu kennen.

Ceterum censeo hordem esse delendam (frei nach Cato .d. Ä.)

Our whole universe was in a hot dense state, then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait...

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. Februar 2011, 14:35

Computerspiesucht denke ich mal hatt ähnliche Prävalenzen wie die Spielsucht allgemein leider kenne ich die jetzt nicht aus dem Kopf.
(Desweiteren ist die Spielsucht selber gerade in der Definitions Phase also selber noch nicht ganz ausgereift Diagnostisch)

Das gröste Problem bei der Spielsucht ist wohl das sich die meisten nicht als süchtig erleben. Desweiteren gibt es wenige Einrichtungen in denen so etwas behandelt wird also kann es auch schlechter erfasst werden. In diesem Bereich ist die Aufklährung auch noch sehr gering was dazu führt das die Allgemeinbevölkerung keine große ahnung davon hat und somit das ganz wiederum schlechter erkannt wird.
Eine Störung wird häufiger erfasst wenn sie genau beforscht ist, es genügend Behandlungsmethoden gibt und die Bevölkerung darüber aufgeklährt wird. Den ohne wissen von etwas können die Leute auch nicht sehen das es existiert. Das trägt wiederum zu einer schwierigen Erfassung des ganzen bei.

Aber ich denke Pc spiele bietet niemals so viel Suchtpotential wie Alkohol eine der wohl schlimmsten Drogen, da gesellschaftlich annerkannt.
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Beiträge: 752

Vorname: Tim

WoW Name: Rustyspoon

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Februar 2011, 15:10

Er hat doch geschrieben vom 16.02. also einfach im nachhinein drüber gestolpert, keine provokation :)

Joa 90 Minuten finde ich auch nicht viel. Vor allem was ist spielen für die? Ist für mich nicht mehr wirklich eindeutig in Zeiten von Facebook usw :)

Beiträge: 587

Vorname: Uli

WoW Name: Tereknor

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Februar 2011, 17:14

Ich wollt auch sagen...facebook % Co. sind mir entschieden gefährlicher als pc-spiele.

Und wie gesagt...letztlich ist es wenigstens spielen..was mehr kann sich ´ne kaputte Gesellschaft besseres wünschen. Die Kosten und Auswirkungen jeder anderen Sucht sind in jedem Fall dramatischer.

Der ganze sozio-psycho Betrieb muss aber stets seine (eigtl. überflüssige) Existenzberechtigung dokumentieren, in dem sie neue Problemfelder schaffen, die ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Ich nehme im Rahmen meiner kommenden Selbstständigkeit gerade an einem Businessplan-Wettbewerb der Investionsbank-Berlin teil. Im Bereich "service" gewann gerade ein Konzept für...."zivile Konfliktberatung und transkulturelles Lernen" ..

http://www.gewaltfrei-konflikte-loesen.de/index.php?idcat=1

Jim Knopf und die wilde 13.. ? Frau Mahlzahn... ? alda..

Solche Leute erstellen vom TE eingestellte Studien...und die richten mehr Unheil an, als Leute, die 90 min am Tag zocken.
Um manche Delikte zu begreifen, genügt es die Opfer zu kennen.

Ceterum censeo hordem esse delendam (frei nach Cato .d. Ä.)

Our whole universe was in a hot dense state, then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait...

Shakura[SotD]

Ehrenritter

Beiträge: 1 241

Vorname: Martin

WoW Name: SunAndBass

WoW Klasse: Todesritter

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Februar 2011, 19:37

Lorem Ipsum...


"Die Musik tut eine unbeschreibliche Wirkung auf mich, oft ist's wie eine Krankheit, aber nur periodisch;
ich sage Dir, eine bewegliche, nicht gerade traurige Musik, oft eine fröhliche, kann mir manchmal mein Innerstes lösen."

"When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace."

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 22. Februar 2011, 13:06

Das ist ja der dümmste Satz den ich seit langem gelsen habe:
"Der ganze sozio-psycho Betrieb muss aber stets seine (eigtl. überflüssige) Existenzberechtigung dokumentieren, in dem sie neue Problemfelder schaffen, die ihren Lebensunterhalt bestreiten."

Was ist der Soziao Psychobetrieb? Aber wenn ich ihn richtig verstehe stelle ich die Fragen a) schon mal daran gedacht das Dinge auch wegen ihrer Existenz beforscht werden und nicht wegen ihres gewinnes den sie ausschütten bzw. sie werden aus Humanistischen gründen beforscht und b)Es Menschen gibt die sich denken das es Sinvoll währe Störungen zu beforschen um diesen Menschen einfach nur zu helfen. Ob z.B. Schizophrenie beforscht wird oder nicht die Prävalent in der Allgemeinbevölkerung wird bei 0,5-1% liegen.
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Beiträge: 587

Vorname: Uli

WoW Name: Tereknor

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. Februar 2011, 21:29

@

Zitat

Das ist ja der dümmste Satz den ich seit langem gelsen habe:


Wenn ich jedesmal wenn ich was imho Schwachsinniges lese, es auch so bezeichnen würde, und dies zudem jeder täte, hätten wir Dauerkrieg im Forum . Insofern würde ich es begrüßen, wenn man mich (und andere ) nicht dauernd dazu nötigen würde. Falls du dem vorgenanten Umfeld nahe stehst, sollte dir das am ehesten klar sein...^^

Ich hege eben aus gutem Grund und größte Verachtung für das, was 80 % des "psycho-sozialen Betriebes" , und ebenfalls der "Kunstsektor" hervorbringt , zudem mit Milliarden verhätschelt wird um teils sinnlosen, teils kranken bullshit zu produzieren, weil sie ansonsten talentfrei sind, oder wissen, dass man sich auch mit "pseudo-intellektuellem whatever" sein Auskommen sichern kann.

Verblieben 20 %, die tatsächlich brauchbare Informationen, Unterhaltung und/oder gesamtgesellschaftlichen Gewinn hervorbringen. Insofern bin ich ja nicht grundsätzlich gegen soziale Forschung oder Kunstförderung. Das meiste heutzutage fabrizierte in diesen Umfeldern ist jedoch lediglich der Langeweile oder der Dekadenz der "Schaffenden" zu verdanken, die sich dann Kreative nennen und wird aus peinlicher political correctness oder der Sorge als Banause zu gelten gefördert.

Ich kann dich gut leiden und will zu deinen Gunsten annehmen, dass du zu den 20 % gehörst. Das ändert jedoch nichts am generellen Wahrheitsgehalt meines statements.
Um manche Delikte zu begreifen, genügt es die Opfer zu kennen.

Ceterum censeo hordem esse delendam (frei nach Cato .d. Ä.)

Our whole universe was in a hot dense state, then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait...

Kopareo[SotD]

SotD Gründer

Beiträge: 8 709

Vorname: Lukas

WoW Name: Kopareo

WoW Klasse: Krieger

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Februar 2011, 09:42

Uli, du hast wohl kein Kunstverständniss, bzw findest das was andere als Kunst ansehen nicht ansprechend. Es gibt aber Menschen die dies sehr wohl schätzen, in Kunst etwas bestimmtes erkennen und denen es als Inspiration hilft. Vieles Kreative ist ein Zeugniss unserer Zeit und vieles hätte nicht entstehen können ohne die von dir schlecht gemachte soziale Förderung. Daher bitte bezeichne deine Sätze nicht als "Wahrheit" - denn es ist nur deine Meinung (und sicherlich auch von vielen anderen) aber es gibt Menschen die Kunst und Soziale Förderung sehr wohl zu schätzen wissen, und ihre Steuern lieber darin Investiert sehen, als in die Rüstungsmaschinerie ;)

Was das Pseudo-Psychologische angeht. Nun, ich schätze mal du warst selbst davon betroffen. Ich habe es leider auch schon erlebt, das eine Psychische Störung eines Menschen als ausrede für jegliches hinhalten muss. Und das viel zu sehr darauf fokussiert wird mit "Der ist ja so ein armer, er kann dies und das aus psychischen gründen nicht" und die leute die WIRKLICH im endeffekt darunter leiden komplett ausgeblendet werden.

Es gibt sicherlich Psychische Störungen. Aber mittlerweile laufen einem doch echt 9 von 10 Frauen über den Weg, die laut ihrer Aussage eine "psychische" Störung haben. Da werd ich Fuchsteufelswild weil es einfach lächerlich ist. Man sollte aufhören Angst, Unsicherheit und fehlendes Selbstbewusstsein dauernd nur "Therapieren" zu wollen. Wir alle haben Angst, aber ich für meinen Teil habe diese einfach irgend wann mit Mut überwunden - und ich glaube nicht daran das dies für 9 von 10 leuten nicht möglich ist.


Achievement Counter (End Cataclysm): 1271 / 1402 (90%) - 13595 :rank9:
Achievement Counter (Mists of Pandaria): 1634 / 2057 (79%) - 17195 :rank9:
Achievement Counter (Warlords of Draenor): 2236 / 2511 (89%) - 21920 :rank9:
Levelcounter: 62 to go

Beiträge: 752

Vorname: Tim

WoW Name: Rustyspoon

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. Februar 2011, 14:11

Ja ich weiß schon was du meinst.

Ich selber bin so erzogen, dass ich nicht auf die Idee kommen würde irgend welche Fehler/Abnormalitäten auf Meine Eltern,Umfeld, Kranknheiten oder sonst was zu schieben.
Da ich aber nicht weiß wie es in den Köpfen von anderen Menschen aussieht, würde ich es ihnen auch nicht übel nehmen wenn diese so etwas tun.

"Man kann den Menschen nur vor den Kopf gucken" ;)

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Februar 2011, 14:55

Nund ja Kultur ist ein Wichtiges gut einer Gelellschaft und zeigt wie reich sie wirklich ist. Jedoch verstehe ich immer nicht genau was unter Psycho und Sozial gepackt werden soll. Anscheinend versteht hier jeder was anderes darunter. Wiki sagt dazu "Das Wort sozial (von lat. socius‚ gemeinsam, verbunden, verbündet‘) bezeichnet wechselseitige Bezüge als eine Grundbedingtheit des Zusammenlebens, insbesondere des Menschseins (der Mensch als soziales Wesen). Es taucht in mehreren Bedeutungen auf."
Nun gut kann ich jetzt nichts schlimmes drin sehen.
Ich finde es traurig mit welcher verwertbeharkeits Logik Ulli denkt. Und letzendlich seine Aussagen auf Vorurteile stützt.

Nun ja und zu den Psychischen Störungen. Leute ruhen sich nicht darauf aus weil es Menschen beforschen oder sich Menschen darum kümmern. Sie tunt es weil sie nun mal eben gestört sind. Außerdem bezieht sich eure Wahrnehmung gerade auf negativ Beispiele und spiegelt nicht die realität wieder. Denkt lieber an all jene den geholfen wird die es so nie geschafft hätte. Eure meineung über Psychologie bezieht sich auf Freud was ein winziger Teil des Sektors Psychologie ist und unter den Bereich Klinische Psychologie fällt. Dieses Modell ist am schlechtesten Empirisch belegt von allen vertretenen was nicht heist das es schlecht ist.

@Rustyspoon du scheinst mehr auf den Behavoirismus zu stehen und währest somit für Verhaltenstherapie und auch gegen Psychoanalyse. Kann ich verstehen und den Diskurs gibt es immer.

Ich muss auch noch anmerken das es was Störungen angeht die Familie Emprisch gesehen einer der wichtigsten Faktoren ist. Jedoch ist klar das man nicht alle seine Fehler darauf schieben kann. Es ist halt so das unsere ersten Bezugspersonen uns sehr stark prägen und wir lernen auch sehr viel von ihnen. Dieses wird unser weiteres Leben entscheident prägen. Egal welche Ansicht man vertritt.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen das ich in einer Welt nicht Leben möchte in der jeder der Krank ist und dem eigentlich geholfen wird unten durch fällt weil sich keiner darum kümmert. Und vorallem Hauptvorurteil nämlich "die Leute sind selber daran schuld" vorgeschoben wird(Wurd in einer Umfrage erhoben in Amerika).
Die alten Menschen verbrennen wir dann am besten gleich mit den Behinderten zusammen weil ist ja eh alles Blödsinn. Die Kunst vergessen wir: kein Theater, keine Musik, kein schaffen welches mich erfreut auch wenn ich die Leute die es produzieren meist nicht leiden kann. Und die ganzen Irren lassen wir auf der Straße rumlaufen oder sich dem Suizid überlassen löst sich ja schließlich von selber. Ach ja und die benachteiligten förderm wir auch nicht weil die sind z.B. Schlud das ihre Eltern arm und dumm sind und damit sie auch dazu verurteilt sind dumm zu sein weil der Soziökonomische Status am besten Bildung vorhersagt.
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

17

Freitag, 25. Februar 2011, 13:53

Brauchst nichts mehr schreiben Uli das Gespräche gestern langt :D .
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Beiträge: 587

Vorname: Uli

WoW Name: Tereknor

WoW Klasse: Hexenmeister

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25. Februar 2011, 16:08

Jo Alex...ich erkläre den thread meinerseits auch für beendet. Das 5-stündige Gespräch (danke hier auch an Benny - Blorin/Kopmok- für deine Teilnahme..^^) war ausreichender Ersatz für meinen ursprünglich geplanten Beitrag.

Ich muss gerade schmunzeln, wie es abgegangen wäre, wenn Lukas da gewesen, und vermutlich deine Fraktion verstärkt hätte.

Sorry hier an Lukas, dass du nicht die Gelegenheit hattest, über das potentielle Schicksal der Erde mitzuentscheiden. Next time... :D
Um manche Delikte zu begreifen, genügt es die Opfer zu kennen.

Ceterum censeo hordem esse delendam (frei nach Cato .d. Ä.)

Our whole universe was in a hot dense state, then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait...

Nakri[SotD]

Ehrenritter & Hoher Rat a.D.

Beiträge: 3 803

Vorname: Fabian

WoW Name: Lenaria

WoW Klasse: Priester

  • Nachricht senden

19

Freitag, 25. Februar 2011, 17:16

damn, schreibt das bitte nochmal hier rein :D
"The 'Net is a waste of time, and that's exactly what's right about it."

Beiträge: 4 730

Vorname: Alex

WoW Name: Donbilbo

WoW Klasse: Magier

  • Nachricht senden

20

Freitag, 25. Februar 2011, 17:22

Leider zu lang :D .
DON´T BLOCK THE TRESEN
BLOCK THE SYSTEM

Glückstrahlen los!

Frieden ist wenn alle gleich sind sag an was wir hier haben, das Leben das wir lieben, geschützt im Schützengraben gesucht und gefunden du vergisst was du weist indem Gefühl wir wären eins... und du vergisst wie du heist... und du vergisst was du weist vergiss Romeo und Julia wann gibts Abendbrot... willst du wirklich tauschen am Ende warn sie Tod... ich werd immer für dich da sein... bist du dabei indem Gefühl wir wären zwei..

.., daß der Mensch die Motive seines Thuns oft vor allen Anderen verbirgt, bisweilen sogar vor sich selbst, nämlich da, wo er sich scheut zu erkennen, was ihn bewegt, Dieses oder Jenes zu thun...

Wenn die klügeren nachgeben geschieht nur das was die dummen wollen

official member of Squirt Crew!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks